Stationäres CarsharingCarsharing mit festen Stationen ist das am meisten verbreitete Carsharing-Angebot. Zu den Anbietern gehören zum Beispiel Stadtmobil, Greenwheels oder Flinkster. Bei dieser Art des Carsharing steht die Fahrzeugflotte auf festen Mietstationen.

So funktioniert’s

Beim Carsharing mit festen Stationen müssen Sie eine Fahrt im Voraus buchen. Dies geht zwar häufig sogar bis kurz vor Fahrtbeginn, kann dann aber nicht mehr kostenfrei storniert werden. Bei vielen Carsharing-Anbietern mit festen Stationen ist eine Buchung sogar Monate im Voraus möglich.

Meist finden Sie eine Mietstation in Ihrer Nähe über die Webseite oder eine App des Anbieters. Manche Carsharing-Services bieten nur die (meist kostenpflichtige) Fahrtenbuchung über eine Hotline an oder stellen diese als Alternative zu den anderen kostenlosen Buchungsmöglichkeiten bereit.

Bei der Buchung müssen Sie meist angeben, innerhalb welchem Zeitraum Sie den Wagen ausleihen möchten. Auch wenn Sie das Auto früher abstellen, müssen Sie häufig den gesamten Buchungszeitraum bezahlen. Wenn Sie das Auto zu spät zurückgeben, müssen Sie meist eine kleine Entschädigung zahlen, da dadurch der nächste Mieter beeinträchtigt wird.

Begeben Sie sich zu Fahrtbeginn an die Mietstation und schließen Sie Ihren Wagen mithilfe der Kundenkarte auf. In manchen Fällen befindet sich der Autoschlüssel in einem separaten Schlüsseltresor. Auch diesen schalten Sie mit Ihrer Kundenkarte frei.

Nach der Fahrt müssen Sie den Wagen wieder an der ursprünglichen Station abstellen.

Checkliste

  • Fahrt unter Angabe des Zeitraums im Voraus buchen
  • Wagen zu Beginn der Fahrt an der Station abholen
  • mit der Kundenkarte freischalten & losfahren
  • am Ende der Fahrt wieder an der Station abstellen

Tankregelungen

Bei den meisten stationsgebundenen Carsharing-Anbietern muss der Mieter darauf achten, dass der Tank mindestens zu einem Viertel gefüllt ist. Den Tank können Sie häufig kostenlos mit einer im Auto befindlichen Tankkarte auffüllen. Alternativ ist manchmal auch die Auslegung des Betrags möglich.

Vorteile und Nachteile

Vorteile des Geschäftsgebiete-Carsharing

  • zuverlässige Buchung (manchmal Monate im Voraus)
  • häufig auch für längere Strecken geeignet
  • meist günstiger als Geschäftsgebiete-Carsharing
  • unterschiedliche Tarifmodelle
  • Auslandsfahrten sind bei manchen Anbietern möglich
  • in vielen deutschen Städten/Regionen verfügbar

Nachteile des Geschäftsgebiete-Carsharing

  • häufig keine spontane Anmietung möglich
  • Parkkosten müssen oft selbst übernommen werden
  • Stornierung einer Fahrt kann teuer werden

Carsharing mit festen Mietstationen ist besonders gut für Sie geeignet, wenn…
Sie einen Anbieter in Ihrer Region haben. Wenn Sie auch mal längere Fahrten buchen möchten, ist Carsharing mit festen Stationen für Sie wahrscheinlich besser geeignet, da hier die Kilometer- und Zeitpreise meist niedriger liegen als beim Geschäftsgebiete-Angebot. Bei Carsharing-Anbietern mit festen Stationen können Sie außerdem häufig weit im Voraus buchen – der Wagen ist Ihnen im gebuchten Zeitraum sicher.

Alternativen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!